Arbon lebt, Arbon ist neugierig, Arbon entwickelt sich ständig weiter.

ZIKpunkt: Ein Labor für Innovation und Kreativität im Oberthurgau

Mit dem ZIKpunkt hat die Region Oberthurgau im letzten Jahr einen Macherort geschaffen, in welchem der Innovationsgeist der Region zu spüren ist. Der erste physisch begehbare Ort der Regionalplanungsgruppe – oder eben der Region – Oberthurgau feiert an der Hauptversammlung vom 11. Juni sein einjähriges Bestehen.

Alles ist angerichtet für einen unvergesslichen Sommer

Fast 20 grössere Anlässe stehen in Arbon bis Ende Jahr auf dem Programm – Tendenz steigend. Zu den grössten Publikumsmagneten gehören bewährte Events wie das arbon classics vom letzten Wochenende, das SummerDays Festival, das Seenachtsfest oder das Thurgauer Kantonalturnfest Arbon-Roggwil. Beste Zutaten für einen unvergesslichen Sommer.

Positive Gründerstimmung und viel unternehmerischer Mut in Arbon

Seit rund drei Jahren nimmt die Anzahl Unternehmen in Arbon stetig zu – mit netto jeweils 53 neuen Firmen, darunter Neugründungen und Zuzüge aus anderen Gemeinden – wurden in den Jahren 2022 und 2023 gar neue Höhepunkte erreicht. Diese erfreulichen Zahlen gehen aus dem Service «start.swiss» des Instituts für Jungunternehmen IFJ hervor.

Die Stadt setzt beim Projektmanagement auf Transparenz

Mit der Legislaturplanung 2023-2027 geht die Stadt Arbon neue Wege: Die darin enthaltenen Ziele und Massnahmen sowie der dazugehörige Steuerungsprozess sind in Zusammenarbeit mit den Experten für Verwaltungsmanagement der Fachhochschule Graubünden entstanden. Damit soll das gegenseitige Verständnis zwischen Stadtrat, Stadtparlament und der Bevölkerung gestärkt und die strategische Stadtentwicklung öffentlich dargelegt werden.

Beste Voraussetzungen für weitere Erfolgsgeschichten

An der Messe am See, die am letzten Wochenende im Seeparksaal Arbon durchgeführt wurde, hatte die Initiative Zukunft Arbon einen besonderen Auftritt: Mit einem Zukunfts-Parcours führten die Verantwortlichen die Besucherinnen und Besucher spielerisch an das Thema Standortförderung heran.

Gekommen, um mitzugestalten und zu bleiben

Die Praxis Gefässmedizin Bodensee leistet seit knapp zwei Jahren einen wichtigen Beitrag zur gesundheitlichen Versorgung der Region. Dass Daniel und Franziska Hasselmann sich zudem als Standortförderer der «Initiative Zukunft Arbon» engagieren, hat viel mit dem Werdegang und den Zielen der beiden zu tun.

Ein Abend ganz im Zeichen der «Initiative Zukunft Arbon»

Am ersten Netzwerkevent der «Initiative Zukunft Arbon» zeigten sich einmal mehr die vielfältigen Stärken der Region. Dutzende Persönlichkeiten fanden sich am Standort der Insel auf Rädern GmbH ein, um mehr über die bereits erreichten Erfolge der neuen Standortförderung zu erfahren.

Die grösste Orgel am schweizerischen Bodenseeufer

Die Orgel der evangelischen Kirchgemeinde in Arbon gehört in der Schweiz zu den grössten ihrer Art und stellt mit ihren rund 4200 Pfeifen alle anderen Orgeln im Kanton Thurgau in den Schatten. Dass das Instrument nicht nur gross ist, sondern bereits ein stolzes Alter erreicht hat, wird anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums im Jahr 2024 vermehrt thematisiert.

Die regionale Standortförderung erhält einen Schub

Der Oberthurgau soll punkto Beschäftigung langfristig noch attraktiver werden. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde an der Delegiertenversammlung der Region Oberthurgau beschlossen, das gemeinschaftliche Engagement deutlich zu erhöhen. Welche weiteren Schritte möglich sind, erzählt der Standortexperte Remo Daguati im Interview.

Es weihnachtet in der Arboner Altstadt

Der Christkindlimarkt in der Arboner Altstadt vom Samstag, 2. Dezember, verspricht auch in diesem Jahr wieder einen stimmungsvollen Start in die Vorweihnachtszeit. Zu den Höhepunkten gehören die liebevoll gestalteten Marktstände, der Chlausbesuch und die musikalische Begleitung durch die Musikschule Arbon.

Ein neuer Farbtupfer im Freizeitangebot von Arbon

Schlechtes Wetter und Lust, etwas mit der Familie zu unternehmen? Diese Ausgangslage gestaltet sich mitunter schwierig. Seit einigen Monaten bietet der Familienverein Arbon mit dem dazugehörigen Familienzentrum im Schloss eine attraktive Ergänzung zum Schlechtwetterprogramm. Mitgeholfen hat dabei auch die Stadt Arbon.

«Die Menschen in Arbon machen es uns einfach, Erfolgsgeschichten zu erzählen»

Anfang September 2022 wurde der erste Beitrag auf diesem Blog veröffentlicht. 67 Storys später ist es Zeit für ein Zwischenfazit: Was bleibt von der Anfangsphase in Erinnerung? Welche Erfolgsgeschichte beeindruckt besonders? Und welche Schritte der «Initiative Zukunft Arbon» folgen als nächstes? Projektleiter Samuel Struhs gibt im Interview Auskunft zu Gegenwart und Zukunft der neuen Standortförderung.

«Es gibt keinen Grund, uns unter Wert zu verkaufen»

Seit 107 Jahren ist die Arboner Geschäftsstelle der Thurgauer Kantonalbank ein wichtiger Bestandteil der hiesigen Wirtschaft und wichtige Ansprechpartnerin für Private und Unternehmen. Als neue Standortförderin der «Initiative Zukunft Arbon» will die TKB dabei mithelfen, dass das grosse Potenzial der Stadt künftig noch stärker nach aussen getragen wird.

In Roggwil werden die Geheimnisse der Natur gelüftet

Mit Entwicklungs- und Forschungsarbeit gegen den Fachkräftemangel: Für Andy Suter, CEO der A.Vogel AG, sind sinnhafte Aufgaben insbesondere bei der jüngeren Generation gefragt. Dass die Rahmenbedingungen beim Traditionsunternehmen aus Roggwil auch in anderen Bereichen attraktiv sind, unterstreicht das Unternehmen neu zusätzlich mit dem Engagement als Standortförderin der «Initiative Zukunft Arbon».

Intime Konzerte mit Industriecharme im Presswerk Arbon

20 Konzerte pro Jahr, rund 300 Supporter und jede Menge Herzblut: Der Kultur Verein Presswerk organisiert in der Eventhalle auf dem Areal Saurer WerkZwei seit sechs Jahren Konzerte mit Gänsehaut-Momenten. Von Kleinkunst bis zu internationalen Grössen findet alles Platz auf der Presswerk-Bühne – mit anhaltendem Erfolg.

Die Raiffeisenbank unterstreicht ihre Nähe zu Kundschaft und Region

Die Tätigkeiten der Raiffeisenbank Regio Arbon stehen oft im Zeichen der lokalen Vernetzung. Dass die genossenschaftlich organisierte Bank neu auch als Standortförderin der «Initiative Zukunft Arbon» auftritt, sei ein weiteres Bekenntnis der Raiffeisenbank zur Region, erklärt Thomas Gutmann, Vorsitzender der Bankleitung.

Arboner Hafen für umweltgerechte Anstrengungen ausgezeichnet

Der Arboner Hafen wurde mit dem Zertifikat «Blauer Anker» ausgezeichnet und unterstreicht so seine Bemühungen im Bereich Nachhaltigkeit. Das Zertifikat wird im Bodenseeraum an Hafen- und Steganlagen vergeben, die nach ökologischen Grundsätzen geführt werden.

Spürbarer Enthusiasmus für die Förderung von Jungunternehmen in der Region Oberthurgau

Jungunternehmer aus dem Grossraum Zürich, die in der Region Oberthurgau wichtige Inputs für ihr Start-up erhalten? Diese nur auf den ersten Blick ungewöhnliche Konstellation wird im ZIKpunkt Realität. Gemeinsam mit dem Institut für Jungunternehmen und der Initiative Zukunft Arbon hat die Region Oberthurgau ein attraktives Angebot für die Start-up-Szene geschaffen.

«Das b_smart Hotel in Arbon ist für uns ein Meilenstein»

Rund 300'000 Fahrradtouristen sind jährlich in Arbon unterwegs – oft bleiben diese über Nacht. Für sie sowie für Geschäftsreisende und weitere Touristen stehen ab dem 17. August im b_smart Hotel 63 neue Übernachtungsmöglichkeiten mit innovativem Konzept, persönlichem Service und modernem Design bereit. Die offizielle Eröffnungsfeier folgt am 22. August.

Für mehr Bewegung und Langsamverkehr: «eCargobike»-Angebot in der Altstadt

Einkaufen mit dem E-Lastenrad statt mit dem Auto: Die Energiestadt Arbon unterstützt das neue Mobilitätsprojekt «carvelo», mit welchem auch grössere Besorgungen klimaneutral und bequem nach Hause transportiert werden können. Host ist das «Natürli» in der Arboner Altstadt.

Hightech aus Arbon in 510 Millionen Kilometern Entfernung

Unter Beteiligung der Alducto AG wurde im Jahr 2014 Raumfahrtgeschichte geschrieben: Im Rahmen der ESA-Mission «Rosetta» gelang damals die erstmalige weiche Landung eines Objekts auf einem Kometen. Dass die Alducto AG nicht nur im All, sondern auch in der Region eine verlässliche Partnerin ist, beweist sie unter anderem mit ihrem Engagement als Standortpartnerin für die «Initiative Zukunft Arbon».

Ein schweizweit einmaliges Robotiklabor im Bildungszentrum Arbon

Industrierobotik für Schülerinnen und Schüler – im Bildungszentrum Arbon werden im Rahmen der Begabungs- und Begabtenförderung seit 2016 anspruchsvolle und komplexe Themenfelder unterrichtet. Das kürzlich eröffnete «RoboTech Lab» gilt als schweizweit einzigartig.

Region Oberthurgau entwickelt innovative Strategie zur Standortförderung

Drei urbane Zentren, innovative Unternehmen und viel Potenzial: Die Region Oberthurgau macht mit neuem Selbstbewusstsein auf vorhandene Stärken aufmerksam und positioniert sich als tripolare Stadt in einem internationalen Umfeld. Von der neuen Dynamik versprechen sich die Verantwortlichen viel.

Handballtalente bringen in Arbon Sport und Schule unter einen Hut

Arbon ist eine Handball-Hochburg. Im Bereich der Talentförderung bietet die Thurgauer Sporttagesschule Handball Arbon an der Sekundarschule Stacherholz beste Voraussetzungen für begabte Nachwuchsspielerinnen und -Spieler.

Wie die Mobiliar dabei mithilft, auf die Stärken von Arbon hinzuweisen

Standortförderin der «Initiative Zukunft Arbon», Sponsorin von diversen Anlässen und Vereinen und nicht zuletzt Versicherung für 16'000 Menschen: Die Mobiliar Generalagentur Arbon-Rorschach zeigt ihr Engagement in der ganzen Region.

Eintauchen in das softurbane Arboner Lebensgefühl

Einmal mehr wird das Arboner Bodenseeufer zum Hotspot für Standup-Paddle-Begeisterte: Das PADL Festival vom 16. bis 18. Juni zelebriert das softurbane Arboner Lebensgefühl direkt am See und verspricht Spektakel.

Schulergänzende Betreuung auf Augenhöhe mit Schülerinnen und Schülern

In Arbon werden Tagesstrukturen für Schülerinnen und Schüler laufend gestärkt. Besonders wichtig ist den Verantwortlichen, dass den Schülerinnen und Schülern auf Augenhöhe begegnet wird.

«Klassik im Schloss»: ein neues Festival in historischer Kulisse

Mit der Konzertreihe «Klassik im Schloss» hat Livia Berchtold klassische Musik im Landenbergsaal im Schloss Arbon etabliert. Nun wagt sie mit der Erstausrichtung des «Klassik im Schloss Festival» ein Projekt, das klassische Musik und Openair-Feeling vereint.

«Die MS Mars ist ein nautisches Kulturgut»

Die MS Mars ankert seit über 100 Jahren an derselben Stelle im Arboner Hafen. Dass das ehemalige Kursschiff noch immer für Ausflugsfahrten gebucht werden kann, ist dem ehrenamtlichen Engagement des Vereins MS MARS 1922 zu verdanken.

Eine Festivalperle direkt am Bodenseeufer

Bei der ersten Austragung des Grillentanz Festival im Jahr 2012 war das Organisationskomitee noch vom eigenen Erfolg überrascht. Seither hat sich der Arboner Anlass vom Elektronik-Geheimtipp zur festen Grösse für viele Fans aus der Schweiz und dem grenznahen Ausland entwickelt.

Die Bee-Family schwärmt für Arbon

Die Bee-Family aus Frasnacht schafft Lebensräume für Bienenvölker. Die Netzwerk-Partnerin der «Initiative Zukunft Arbon» will das Bewusstsein für die Bedeutung von Bienen für unser Ökosystem schärfen und stellt das Wohl der fleissigen Insekten in den Fokus.

Mit viel Eigeninitiative zum neuen Standort im «Herzen des Thurgaus»

Die Eröffnung der Vaudoise-Agentur in Arbon schloss vor rund einem Jahr eine Lücke im Agenturnetz der Versicherungsgesellschaft. Verkaufsleiter Martin Markovic kennt sich als langjähriger Arboner vor Ort bestens aus und setzt sich für die «Initiative Zukunft Arbon» ein.

Inspirierende textile Möglichkeiten für Kunst- und Designschaffende aus aller Welt

Aktuell sind in Arbon Kunstschaffende mit Bezug zu Textilien aus dem Libanon, China und der Schweiz zu Gast, um innerhalb der Ostschweizer Textilbranche an Projekten mitzuwirken. Hinter diesem spannenden Austausch steht das Kulturförderprogramm «TaDA – Textile and Design Alliance».

Die Landi als Schnittstelle zwischen Stadt und Land

Als Anlaufstelle für landwirtschaftliche Produkte und den privaten Haus- und Gartenbedarf spricht die Landi Steineloh sowohl die Land-, als auch die Stadtbevölkerung der Region an. «Wir gehören zu Arbon», sagt Detailhandelsleiterin Jessica Pfiffner. Diese Identifikation wird mit der Mitwirkung der Landi Bodensee als Standortförderin der «Initiative Zukunft Arbon» weiter gestärkt.

Wie ein Arboner auszog, um die Kunst des Böreks zu erlernen

Simon Martin sorgt mit seiner Börekerei seit bald einem Jahr für einen weiteren kulinarischen Farbtupfer in der Stadt Arbon. Mit seinem Lokal im ehemaligen Kioskgebäude macht er das traditionsreiche Gebäck in der Region bekannter – und weckt Heimatgefühle bei Menschen aus Südosteuropa.

«Die Stadt Arbon hat ihr Profil geschärft»

Was macht die Stadt Arbon einzigartig? Wie visionär darf eine Stadt sein? Und wie wird die «Initiative Zukunft Arbon» ausserhalb der Region wahrgenommen? Marcel Räpple, Leiter der Wirtschaftsförderung Thurgau, schätzt die neue Standortförderung von Arbon ein und verrät, welche Eigenschaften der Stadt ihn besonders faszinieren.

Ein neues Kapitel in der Arboner Textilgeschichte

Mit der Waldburger Stickerei Manufaktur hat Ursula Waldburger im Jahr 2016 ein Stück Arboner Textilgeschichte wiedererweckt. Seither wohnt und arbeitet die gebürtige Kalifornierin im ZIK-Areal. Dass die textile Vergangenheit die Stadt weiterhin prägt, fasziniert die Textilkünstlerin noch immer – und bietet ihr spannende Möglichkeiten zum Austausch mit Gleichgesinnten.

Eines der eindrücklichsten lokalhistorischen Museen der ganzen Schweiz

Pfahlbauer, Römer, Mittelalter, Industrialisierung, Neuzeit: Im Historischen Museum im Schloss Arbon wird die gesamte Siedlungsgeschichte der letzten 5500 Jahre gezeigt. Dass es sich bei den Exponaten ausschliesslich um regionale Fundstücke handelt, macht das Schloss zu einem besonderen überregionalen Anziehungspunkt.

Wie Gesamtwerk-Betriebe das Freizeitangebot in der Region prägen

Als Betreiberin von diversen Gastroangeboten am Bodenseeufer zwischen Goldach und Arbon und Pächterin der Eventuelle und der Gastronomie im Presswerk ist die Arboner Agentur Gesamtwerk mitverantwortlich für das vielfältige Freizeitangebot in der Region.

Die Faszination für Saurer ist ungebrochen

Saurer hat die Stadt Arbon geprägt wie kein anderes Unternehmen zuvor oder danach. Am stärksten spürbar ist der Geist dieser vergangenen Epoche im Saurer Museum in Arbon, wo sich rund 100 Freiwillige um die historischen Fahrzeuge und Textilmaschinen kümmern.

Arboner Fasnacht: Wenn der Stadtpräsident sich auf die Stadthausstürmung freut

Eine dreitägige Fasnacht ist im einst fasnachtsverrückten Kanton Thurgau längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Dass die Arboner Fasnacht dennoch in diesem Umfang gefeiert wird, liegt auch am Engagement der beteiligten Vereine.

Viel Raum für zeitgenössische Kunst: Broschüre inspiriert zu Entdeckungstouren in Arbon

In der Stadt Arbon sind erstaunlich viele Kunstobjekte und Installationen zu begutachten. Einen Überblick über einen Grossteil der Objekte gibt die Broschüre «Kunst im öffentlichen Raum».

In Arbon werden Textilien für den Weltmarkt bedruckt

Die Textildruckerei Arbon produziert hochwertige Textilien für Kundschaft auf der ganzen Welt. Dass die Zukunft des Unternehmens dennoch ungewiss ist, hängt mit einem eigentlich verheissungsvollen Projekt zusammen.

Ein Rezept für Zukunftsvisionen in der Region Arbon

Neues anpacken, andere Unternehmen auf deren Weg in die Zukunft begleiten und erfolgreiche Geschichten weiterschreiben: Claude Städler, Partner der awit consulting ag, sieht zwischen der eigenen Unternehmensstrategie und der «Initiative Zukunft Arbon» einige Parallelen.

Café und Rösterei: Blum Kaffee belebt das Saurer WerkZwei mit innovativem Konzept

Ein Café mit eigener Rösterei? Das gibt es seit April 2022 mitten in Arbon. Im Blum Kaffee werden seither neue Kreationen getestet und Kaffeebohnen für Gastronomiebetriebe und Kunden in der ganzen Schweiz geröstet. Die Köpfe hinter der Blum Kaffee GmbH sind Jasmin und Mike Kohler.

Das Label «Energiestadt Gold» als Ansporn für noch umweltfreundlicheres Handeln

Anfang Jahr wurde der Stadt Arbon das Label «Energiestadt Gold» überreicht. Dabei handelt es sich um die höchste Auszeichnung, die Schweizer Städte und Gemeinden für ihr Engagement in den Bereichen Klimaschutz und erneuerbare Energien erreichen können.

Traditionsreich und aktiv: Die Pfadi Arbor Felix modernisiert ihr Pfadidörfli

Mit einem eigenen Pfadidörfli, dem hochwertigen Magazin «Pfazia» mit eigenem Redaktionsteam, vielfältigen Aktivitäten und langer Tradition gilt die Pfadi Arbor Felix als eine der aktivsten Sektionen des Kantons - wenn nicht gar der Schweiz.

«Es ist Zeit, das volle Potenzial der Region Oberthurgau zu erschliessen»

Bei seiner Wahl zum neuen Präsidenten der Region Oberthurgau zeichnete Roger Martin ein besonderes Bild der Region. Es sei an der Zeit, über die eigenen Gemeindegrenzen hinaus zu denken.

Ein Zeichen für eine lebendige, offene Nachbarschaft

Mit dem Quartierfest an der Seilerstrasse setzt das Organisationskomitee einmal pro Jahr ein deutliches Zeichen für freiwilliges Engagement und gutes nachbarschaftliches Zusammenleben aller Generationen.

Eine Jungunternehmerin, ein Blumengeschäft und viel Begeisterung

Mit dem neueröffneten Geschäft «The Bloom» an der Berglistrasse 2 leistet die in Arbon aufgewachsene Floristin Lia Bieri einen Beitrag zur Gewerbevielfalt in der Stadt. Mit «The Bloom» hat die Jungunternehmerin in Zukunft Grosses vor.

Mitwirken und bewegen bei den Arboner Stadtworkshops

Der Stadtworkshop Frasnacht bot als erster Anlass dieser Art der Bevölkerung die Möglichkeit, Ideen und Anliegen zur künftigen Entwicklung des eigenen Ortsteils einzubringen. Mit Barbara Heeb und Stefan Lenz nahmen zwei Personen am Stadtworkshop teil, die genaue Vorstellungen von der Zukunft des Ortsteils hatten.

Arbon als Gradmesser für den Weltmarkt

Mit der kybun Joya Gruppe – dem Weltmarktführer im Bereich Gesundheitsschuhe – unterstützt ein global tätiges und regional verankertes Unternehmen die «Initiative Zukunft Arbon». Für die beiden Geschäftsleiter Karl Müller IV und Claudio Minder hat die Region nicht nur aufgrund des Unternehmenssitzes in Roggwil eine besondere Bedeutung.

Beim Arboner Christkindlimarkt helfen alle mit

Über 100 Stände, eine wunderschöne Kulisse in der Altstadt, viel Selbstgemachtes und der traditionelle Besuch des Samichlaus: Der Arboner Christkindlimarkt findet bereits am Samstag, 26. November, zum nächsten Mal statt.

«Es braucht den Mut der Saurer-Epoche»

Um ein Zeichen für seine Heimat zu setzen, verlegte Stefan Müller, Inhaber und Geschäftsführer der sartorial Rechtsanwälte ag, im letzten Frühling den Hauptsitz seiner Anwaltskanzlei von St. Gallen nach Arbon.

Die Bevölkerung gestaltet die Entwicklung von Arbon mit

Die Stadt Arbon setzt verstärkt auf die Mitwirkung der Bevölkerung. Seit Sommer 2021 kann sich die Bevölkerung auch online einbringen.

ZIK Arbon: Eine Realität gewordene Vision

Kaum ein Areal in Arbon beherbergt auf einer vergleichbaren Fläche so viele Wohn- und Arbeitsformen wie das ehemalige Saurer Werk 1.

Medical Vision Group

Hightech-Medizinaltechnik aus der Region

Die Medical Vision Group aus Roggwil TG liefert Augenkliniken und Ambulatorien sämtliches Material, welches zur Erkennung und Behandlung des Grauen Stars notwendig ist.

Eine von vielen Gelegenheiten, um die Altstadt zu entdecken

Mit der «Usestuehlete» bietet die Altstadt einen Anlass der besonderen Art: Jeweils im September symbolisieren Stühle vor dem Hauseingang, dass Besucherinnen und Besucher in der Wohnung, auf der Dachterrasse oder im Garten willkommen sind.

Zimmermann Innenausstattung GmbH

Bootssattlerei und Innenausstattung: Branchenübergreifende Massarbeiten

Geschäftsführer, Stadtrat und neu auch Partner der Standortförderung: Jörg Zimmermann investiert viel in die Zukunft der Stadt Arbon.

Dennis Reichardt

«Gebäudetechnik erhält nun den Stellenwert, den sie verdient»

Als führendes Ostschweizer Unternehmen im Anlagenbau für Heizen, Lüften, Kühlen und Sanitäre Installationen sind die Kompetenzen der «Die Klimamacher AG» mit Hauptsitz in Arbon derzeit so gefragt wie selten.

Vorteil Naturnah

Wie der Einsatz für mehr Biodiversität den Alltag der Stadtgärtnerei verändert

Als Projektpartnerin der vom Kanton Thurgau lancierten Initiative «Vorteil naturnah» setzt sich die Stadt Arbon seit zwei Jahren konsequent für mehr Biodiversität im Siedlungsraum ein.

Ralf Geisser

«Wir wollen gemeinsam etwas erreichen»

Als Präsident des Gewerbevereins «Gewerbe Thurgau Oberer Bodensee» (GTOB) ist Ralf Geisser gewissermassen oberster Förderer der regionalen KMU.

In Arbon wird die Geschichte der Frauen erlebbar gemacht

Spannende Geschichten haben sie viele zu erzählen, die Arboner Zeitfrauen.

René Walther

«Arbon steht für soft-urbanes Wohnen und Arbeiten»

Soft-urban? Brachen als Trümpfe? Stadtpräsident René Walther sieht Arbon im Aufbruch.

Gilbert Piaser

«Die Stadt Arbon geht mit gutem Beispiel voran»

Rund 61'000 Menschen wohnen in der Region Oberthurgau. Gut ein Viertel davon leben in der Stadt Arbon.

«Die ganze Region Arbon ist von einem besonderen Zauber umgeben»

2017 übernahm Ipek Demirtas als CEO und Mitinhaberin das Ruder bei der Forster Swiss Home AG. Seither wurden in der Arboner Traditionsfirma 120 neue Stellen geschaffen.

Klimaneutral über den Bodensee

Nachhaltigkeit stärken und gleichzeitig neue touristische Potenziale erschliessen: Mit der geplanten Elektrofähre könnte die Stadt gleich mehrere Ziele verwirklichen.

Bodenseeregion

«Die Bodenseeregion ist eine bedeutende Wirtschaftsregion in Europa»

Der Metropolitanraum Bodensee will diesen Wirtschafts- und Lebensraum sowie den internationalen Standortwettbewerb weiter stärken.

Ein Forschungs­zentrum im Herzen der Stadt

Saurer-Motoren werden in Arbon seit über 40 Jahren keine mehr hergestellt. Ein Stück der damaligen Innovationsgeschichte hat jedoch im Herzen der Stadt überlebt.

Galerie Bleisch

Ein regionaler Hotspot für zeitgenössische Kunst

Eine Galerie mit Fokus auf Ostschweizer und Innerschweizer Kunstschaffende in der Altstadt Arbon? Das funktioniert bestens – und zwar seit bald 30 Jahren.

Der Wochenmarkt belebt die Altstadt und lockt Touristen an

Der Storchenplatz in der Arboner Altstadt macht jeden Samstag zwischen April und Oktober eine erstaunliche Verwandlung durch.

Arboner Fischli: Ein Klassiker wird 100 Jahre alt

Es gibt Luxemburgerli, Willisauer Ringli, Basler Läckerli – und Arboner Fischli.

Wo Arbon die Nase gegenüber London vorne hat

Von Häggenschwil über London nach Arbon: Die selbstständige Grafikerin Ursula Hitz hat schon unterschiedlichste Wohnorte entdeckt.

Die Seerettung Arbon: Ein freiwilliger Beitrag für die Sicherheit aller

Die SLRG Arbon betreibt seit über 60 Jahren einen freiwilligen Seerettungsdienst zwischen Goldach und Romanshorn.

«Wir machen sichtbar, dass wir ein gemeinsames Ziel verfolgen»

Seit 2016 ist die Stadt Arbon stolze Trägerin des UNICEF-Labels «Kinderfreundliche Gemeinde».

Ein innovatives Hotelkonzept für einen noch attraktiveren Standort Arbon

Einchecken, ausruhen, die Stadt Arbon geniessen, auschecken und weiterziehen – ganz autonom: im «Hotel Müllers, Self-Check-In».

Die Kunsthalle Arbon als Beispiel für die Kunstaffinität einer ganzen Stadt

Die Kunsthalle Arbon ist einer von vielen Eckpfeilern der städtischen Kunstszene.

Profistrukturen im Arboner Breitensport und ein Wunschgegner im Cup

«Im Vorstand haben wir die Strukturen eines Profivereins», sagt Lukas Auer, Präsident des FC Arbon 05, selbstbewusst.

«Gute Arboner Fachgeschäfte wird es auch in Zukunft geben»

In der Arboner Altstadt gibt es viel zu entdecken – das sieht nicht nur Franziska Röhrl Rutishauser, Vorstandsmitglied Gewerbe Thurgau Oberer Bodensee, so.

Mit Innovation und Mut zu nachhaltiger Energie und Wärme

Kläranlagen bleiben oft unter dem Radar der Öffentlichkeit. Was jedoch der Abwasserverband Morgental leistet, ist weit mehr, als für sauberes Wasser zu sorgen.

Entdecke spannende Events:

Unser Veranstaltungskalender zeigt die kulturelle und kulinarische Vielfalt von Arbon.